Projektbeschreibung:

27 Gebäude mit insgesamt 45 000 Quadratmetern auf einer Fläche von 80000 Quadratmetern wurden in rund 9 Wochen intensiver Arbeit vollständigdigitalisiert. Wie wir es gemacht haben?

Hydroparken ist ein Industriegebiet, das 1905 geschaffen wurde, um synthetische Düngemittel aus Stickstoff herzustellen. Es basierte auf einem Patent eines norwegischen Wissenschaftlers und endete als eines der größten kommerziellen Unternehmen aus Norwegen, Hydro. Im Jahr 2015 wurde dieses Gebiet in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Der derzeitige Eigentümer, ein Immobilienunternehmen in Norwegen, musste den Park digitalisieren, um die älteren Gebäude besser verwalten und die Nutzung dieses wunderschönen Parks am Ufer des Heddalsees verbessern zu können. Geoplan 3D erhielt den Auftrag aufgrund ihrer Erfahrung mit 3D-Scannen und Modellierung seit über 16 Jahren. Geoplan 3D verwendete Bimsync während der gesamten Dauer dieses Projekts als kollaborative Plattform.

Der Digitalisierungsprozess

Um eine solche Leistung zu realisieren, hat Geoplan 3D den Hydropark in vier Teile gegliedert:

  • 3D scannen alle Gebäudeoberflächen, die Außenräume und auch alle Innenräume.
  • Erstellen von Gebäudeinformationsmodelle aus dem 3D-Scan und speichern dieser im offenen BIM-Format IFC.
  • Generieren korrekter Grundrisse für alle Stockwerke aller Gebäude.
  • Erstellen eines geolokalisierten Satzes von Punkten auf dem Grundstück, um die Modelldaten korrekt zu lokalisieren.

Die Arbeit wurde dann in vier Phasen mit einem genauen Zeitplan unterteilt

  • 10 Tage Scannen, gefolgt von 6 Wochen Modellierung (Erstellung von Modellen aus den gescannten Daten).
  • 5 Tage Scannen, gefolgt von 5 Wochen Modellierung.
  • 5 Tage Scannen, gefolgt von 5 Wochen Modellierung.
  • Zusätzliches Scannen nach Bedarf, gefolgt von 3-4 Wochen Feinabstimmung der Modelle.

Es war vorteilhaft das Projekt und die Arbeit in solche Phasen zu teilen, denn dies ermöglichte einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess, der sowohl auf das Scannen als auch auf die Modellierung angewandt werden konnte, um Effizienz und Qualität zu verbessern.

Gesicht des Hydroparken-Projekts

Reibungslose digitale Zusammenarbeit

Wenn man einen Welterbe-Park in einen digitalen Zwilling einfängt, ist nur sehr wenig automatisch und reibungslos. Alte wertvolle Gebäude haben ihre eigene Ästhetik und Baupraxis, die in ihr Erscheinungsbild eingebettetsind. Um diese in modernen digitalen Werkzeugen zu erfassen, müssen sich die Experten anpassen und dabei lernen. Der von Geoplan 3D eingerichtete iterative Prozess zusammen mit der klaren visuellen Kommunikation, die durch Bimsync ermöglicht wurde, ermöglichte es, konstant zu optimieren.

"Mit Bimsync Arena war es leicht, unsere Qualitätssicherungsprozesse anzuwenden, um sicherzustellen, dass die Modelle am Ende von sehr hoher Qualität sind, und die vom Eigentümer des Hydroparks benötigten Daten enthalten. Ich bin sicher, dass wir durch den Einsatz der Bimsync-Plattform eine erhebliche Zeitersparnis erzielt haben. Sonst hätten wir sicherlich viel Zeit verschwendet aufgrund schlechter Kommunikation. Auch die Qualität wäre gesunken", so Håkon Ramstad, Ingenieur bei Geoplan 3D.

Ich bin sicher, dass wir durch den Einsatz der Bimsync-Plattform eine erhebliche Zeitersparnis erzielt haben. Sonst hätten wir sicherlich viel Zeit verschwendet aufgrund schlechter Kommunikation. Auch die Qualität wäregesunken.

Håkon Ramstad, Ingenieur bei Geoplan 3D.

Geoplan 3D war es extremst wichtig sicherzustellen, dass die resultierenden Modelle tatsächlich die Realität der gescannten Daten widerspiegeln. Manchmal erforderte dies starke Modellierungsfähigkeiten und ein tiefes Verständnis der gescannten Gebäude. Um sicherzustellen, dass die Ergebnisse von hoher Qualität sind. Dies bedeutete, dass eine klare Kommunikation zwischen mehreren Experten aus verschiedenen Disziplinen wichtig war.

"Es ist etwas, worauf wir sehr stolz sind, zusammen mit einem so hochkarätig besetzten Team wie Geoplan 3D, an der Sicherstellung einer nachhaltigen Nutzung eines Gutes auf der Welterbeliste der UNESCO beteiligt zu sein. Ausgehend von den Tausenden von Projekten, die unserePlattform zur Verbesserung der Kommunikation genutzt und unzählige Stunden eingespart haben, haben wir erwartet, dass Geoplan 3D ähnliche Ergebnisse zeigen würde", sagt Håvard Brekke Bell, CEO von Catenda.

Über Geoplan 3D

Geoplan 3D ist eines der führenden norwegischen Unternehmen in den Bereichen Vermessungsdienstleistungen, 3D-Laserscanning, BIM-Modellierung, Mengenberechnung und Maschinensteuerung. Geoplan 3D verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Vermessungsbranche und war das erste Unternehmen in Norwegen, das die 3D-Laserscanner-Technologie eingeführt hat. Geoplan 3D ist bestrebt, ein aktiver Partner bei allen aktiven Projekten zu sein und hat sich daher darauf konzentriert, der beste Anbieter von digitalen Lösungen zusätzlich zu seinen traditionellen Dienstleistungen zu sein.