Point Cloud in Bimsync CDE Common Data Environment

Kleinere Bauprojekte in der Cloud gemeinsam abwickeln mit Freemium-Lösung

 

Oslo, 17. November 2021. Das norwegische Softwarehaus Catenda, Experte für die effiziente Zusammenarbeit alle Projektbeteiligten an einem BIM-Modell, lanciert noch in diesem Jahr eine kostenfreie, vereinfachte Version des Common Data Environments (CDE) BIMsync Arena als Freemium-Lösung. Interessierte Unternehmen können auch einige wenige Partnerunternehmen zur Projektarbeit mit Catenda Freemium hinzuziehen.

 

Nach Angaben des norwegischen Bausoftwareunternehmens bietet Catenda Freemium eine sehr gute Möglichkeit, die gemeinsame Abwicklung von Bauaufgaben in der Cloud kennenzulernen. Es sind weder Softwareinstallationen noch eine unmittelbare Einbindung der IT-Abteilung eines Unternehmens noch spezifische Firewalls notwendig. Im Gegensatz zu On-Premises-Lösungen können die Firmen unmittelbar mit der Projektbearbeitung starten.

 

Catenda Freemium erlaubt es, PDFs, sämtliche Inhalte im Microsoft-Office-Format, wie etwa Excel-Tabellen oder Power-Point-Präsentationen sowie CAD-Modelle des Dateityps dwg oder dxf in der Cloud abzulegen und mit Projektpartnern zu teilen. Auch die Ansicht von Punktwolken oder 3D-BIM-Modellen im IFC-Format ist mit einem speziellen Viewer möglich. Sollen diese allerdings gemeinsam mit dem Projektteam bearbeitet werden, ist eine Vollversion von Bimsync Arena erforderlich. Hierfür offeriert der Softwarefabrikant zusätzlich eine kostenlose Testversion mit allen Funktionalitäten der CDE-Software, die Interessierte über einen eingeschränkten Zeitraum ausführlich testen können. 

 

Bilder zur Pressemitteilung:

Point Cloud in Bimsync CDE Common Data Environment
Punktwolke in Bimsync
Bimsync CDE platform Common Data Environment
Das Bimsync-Dashboard

 

Bildunterschrift: Sogar sehr große Punktwolken können in Catenda Freemium mit Hilfe eines speziellen Viewers gemeinsam im vereinfachten CDE betrachtet werden (Bild links). Zusätzlich zu Freemium bietet Catenda die Option, die Software mit sämtlichen Funktionalitäten kostenfrei über einen eingeschränkten Zeitraum zu testen (Bild rechts). Screenshots: Catenda.

Sie können das Bild über diesen Link herunterladen.

ÜBER CATENDA

Das 2009 im norwegischen Oslo gegründete Softwareunternehmen Catenda hat seine Wurzeln in der norwegischen Forschungsorganisation SINTEF. 2013 führte Catenda Bimsync, eine cloudbasierte Kollaborationsplattform für die gesamte Wertschöpfungskette Bau, in den Markt ein und ist seither massiv gewachsen. Die CDE-Plattform Bimsync Arena basiert auf offenen Formaten und ermöglicht eine durchgängige Zusammenarbeit aller Projektbeteiligter über den gesamten Lebenszyklus eines Bau- oder Infrastrukturprojekts. Weiter offeriert das Softwareunternehmen mit Bimsync Boost eine unternehmensindividuelle Lösung für den Aufbau einer firmeneigenen Plattform mit zusätzlichen, spezifischen Funktionalitäten als OEM-Variante. Die Kommunikation via Bimsync erfolgt über die international standardisierten Austauschformate IFC, BCF und bSDD von buildingSMART. Das Unternehmen mit Stammhaus in Oslo baut seine Marktposition national sowie auch international kontinuierlich weiter aus. Mit weiteren Niederlassungen im norwegischen Bergen, in Polen, Portugal, Frankreich und in Deutschland ist Catenda europaweit gut aufgestellt. Weitere Informationen auf www.catenda.com.

 

Unternehmenskontakt:

Andrés García Damjanov

Catenda Deutschland

Hanns-Martin-Schleyer-Straße 4

76744 Wörth am Rhein

Telefon: 0174-2665892

E-Mail: [email protected]

 

Pressekontakt:

Verena Mikeleit

tech-PR

Rabenwiesenstraße 41

73079 Süßen

Telefon: 07162-3055597

E-Mail: [email protected]

Related Post