Bimsync Transfer

Projektinformationen bündeln und zusätzliche Firmen in den BIM-Prozess einbinden

 

Wörth am Rhein, 01. September 2022. Mit der neuen Dokumentensammlung von Bimsync Arena können relevante Informationen für verschiedene Projektpartner und -gruppen in unterschiedlichen Dateiformaten auf einfache Weise zusammengefasst und versendet werden. Sie kann beispielsweise Baubeschreibungen beinhalten, Flächenberechnungen, Angebotsanfragen, Pläne, Renderings oder Leistungsverzeichnisse. Dabei spielt es keine Rolle, in welchen Ordnern der CDE-Plattform von Catenda die Dokumente ursprünglich abgelegt wurden. 

Die zusammengefassten Projektdaten können dabei sowohl an externe als auch an interne Projektbeteiligte versendet werden. Sie erhalten via E-Mail einen Link oder alternativ einen QR-Code, über den sie auf die gesammelten Informationen zugreifen können. Externe Unternehmen, die beispielsweise nur zeitweise zum Projektteam gehören, haben durch Bimsync Arena die Möglichkeit, BIM-Modelle in der Dokumentensammlung zu betrachten, Schnitte zu erstellen oder Messungen vorzunehmen und somit aktiv am Projektgeschehen teilzuhaben. 

Das System protokolliert dabei immer, welche Unternehmen die verschickten Projektunterlagen gesichtet und heruntergeladen haben. Eine Funktion, die insbesondere bei Ausschreibungen hilfreich sein kann. Die Projektorganisation ist somit informiert, wie viele Bieterfirmen voraussichtlich teilnehmen werden. Auch ein Ablaufdatum kann den zusammengestellten Dokumenten hinzugefügt werden. Auf diese Weise lässt sich sicherstellen, dass nach Ablauf der Abgabefrist nicht mehr auf die bereitgestellten Informationen zugegriffen werden kann. 

Die Verteilerliste der E-Mail von Bimsync, die die Firmen erhalten, ist für diese unsichtbar. Unerwünschte Absprachen der Teilnehmer untereinander lassen sich somit ganz einfach vermeiden. 

„Mit der Dokumentensammlung ist die Projektleitung in der Lage, sofern gewünscht, zusätzliche Unternehmen in die Projektarbeit einzubinden. Dauerhaft oder für einen begrenzten Zeitraum. Externe Partner erhalten lediglich diejenigen Informationen auf der CDE-Plattform, die sie für ihre Belange benötigen. Durch die durchgängige Dokumentation im System behalten die Organisatoren stets den Überblick, wer welche Daten erhalten und geöffnet hat. Da die Unternehmen über Bimsync Arena Zugriff auf 3D-Modelle haben, sind sie direkter Teil des BIM-Prozesses. Ein Vorteil für alle im Projektteam", fasst Michael Müns, Director DACH bei Catenda, zusammen. 

 

Bild zur Pressemitteilung:

Bimsync Transfer

Bildunterschrift: Projektinformationen können über Bimsync Arena ganz einfach gesammelt und mit Teammitgliedern geteilt werden. Auch Firmen, die nur zeitweise in das Projekt eingebunden sind, haben Zugriff auf sämtliche Informationen von Relevanz und können sogar zum Teil an den BIM-Modellen arbeiten. Screenshot: Catenda AS. 

 

ÜBER CATENDA

Das 2009 im norwegischen Oslo gegründete Softwareunternehmen Catenda hat seine Wurzeln in der norwegischen Forschungsorganisation SINTEF. 2013 führte Catenda Bimsync, eine cloudbasierte Kollaborationsplattform für die gesamte Wertschöpfungskette Bau, in den Markt ein und ist seither massiv gewachsen. Die CDE-Plattform Bimsync Arena basiert auf offenen Formaten und ermöglicht eine durchgängige Zusammenarbeit aller Projektbeteiligter über den gesamten Lebenszyklus eines Bau- oder Infrastrukturprojekts. Weiter offeriert das Softwareunternehmen mit Bimsync Boost eine unternehmensindividuelle Lösung für den Aufbau einer firmeneigenen Plattform mit zusätzlichen, spezifischen Funktionalitäten als OEM-Variante. Die Kommunikation via Bimsync erfolgt über die international standardisierten Austauschformate IFC, BCF und bSDD von buildingSMART. Mit dem 2021 lancierten Catenda BOS (Building Operating System) für die Verwaltung des gesamten Immobilien- und Bauwerksportfolios eines Unternehmens komplettiert der Softwareanbieter die durchgängige Catenda-Plattform. Das Unternehmen mit Stammhaus in Oslo baut seine Marktposition national sowie auch international kontinuierlich weiter aus. Mit weiteren Niederlassungen im norwegischen Bergen, in Polen, Portugal, Frankreich, in den USA und in Deutschland ist Catenda weltweit gut aufgestellt. Weitere Informationen auf www.catenda.no.

 

Sie können das Bild über diesen Link herunterladen.

 

Unternehmenskontakt:

Michael Müns

Catenda Deutschland
Hanns-Martin-Schleyer-Straße 4
76744 Wörth am Rhein
Telefon: 0163-7849298

E-Mail: [email protected]

 

Pressekontakt:

Verena Mikeleit

tech-PR
Rabenwiesenstraße 41

73079 Süßen

Telefon: 07162-3055597

E-Mail: [email protected]

Related Post